„Was alle angeht, können auch nur alle lösen" [Friedrich Dürrenmatt]

Präventionsvereinbarung

für Schulen, Vereine, soziale Einrichtungen. Je nach Anliegen 3-9 Termine á 2 Stunden. Mit bestimmten Beteiligten des jeweiligen Systems.


Mögliche Inhalte

  • Suchtpräventive Angebote
  • Stufenplan, Regeln, Interventionen, Hilfsmöglichkeiten
  • Planung und Umsetzung eines suchtpräventiven Projektes

Informationen und Erstanmeldung
Dominik Dürrbeck, Tel. 0871 96367-158

Bitte benutzen Sie für Ihre E-Mail-Anfrage das Kontaktformular.
Wir leiten diese dann gerne an die entsprechende Stelle weiter.


Ziel
Entwicklung/schriftlichen Erstellung einer passgenauen Präventionsvereinbarung


Ablauf

  • Begleitung bei der Erstellung eines Präventionsteams; z.B. bestehend aus Lehrkräften, Schüler*innen, Eltern, JAS´ler*innen/ Schulsozialarbeiter*innen, weitere Kooperationspartner*innen
  • Fortbildung „Basiswissen Suchtprävention" für das Präventionsteam, die in den Präventionszirkeltreffen unterschiedliche Themen bearbeiten
  • Regelmäßige Präventionszirkeltreffen: Zusammenstellung suchtpräventiver Angebote, Erarbeitung von Regeln und Interventionen (Stufenplan)
  • Hilfestellung bei der Kommunikation und Implementierung der finalen Präventionsvereinbarung
  • Unterstützung bei der Umsetzung eines suchtpräventiven Projektes; ggf. weitere fachliche Betreuung

Smartphone immer und überall? Alkohol bei Freizeitfahrten und (Schul)Veranstaltungen? Kiffen als neuer Lebensinhalt? Sie machen sich Sorgen wegen dem exzessiven Konsum? Sie wissen nicht, wie Sie reagieren sollen? Eine Präventionsvereinbarung gibt Handlungssicherheit – für alle Beteiligten!