Willkommen beim Landshuter Netzwerk e.V.

Institut für psychosoziale Rehabilitation, Offene Senioren- und Sozialarbeit

Ziel unseres Handelns: Stärken für ein selbstbestimmtes Leben!

Lernen Sie uns kennen!

Zu unserem Film...

LN

Neuigkeiten

Endspurt beim Losverkauf Entenrennen

Insgesamt nur noch wenige Lose erhältlich. Die wahrscheinlich letzte Gelegenheit ein Los zu kaufen gibt es diese Woche noch bei der Buchhandlung Hugendubel, in der Geschäftsstelle des Landshuter Netzwerks und am kommenden Wochenende am Verkaufsstand in der Altstadt.

Verkauf solange Vorrat reicht!

weiterlesen

Lions Club Landshut unterstützt Projekte der Suchtprävention

Für die Projekte der Suchtprävention erhielten wir von unserem langjährigen Unterstützer - dem Lions Club Landshut - eine großzügige Spende.

weiterlesen

Aktuelle Stellenangebote

Wir suchen zum

bald möglichsten Eintritt eine Abteilungsleitung für die Suchtberatungambulante Rehabilitation  und  Suchtprävention (m/w/d) in Vollzeit mit 38,5 Std./Woche,

einen Sozialarbeiter/-pädagogen (w/m/d) für die Suchtprävention in Teilzeit und

einen Elektriker (m/w/d) auf Minijob-Basis.

weiterlesen

Alle Meldungen ansehen
Unser aktuelles Projekt

10 Jahre Ambulante Rehabilitation

10 Jahre Anerkennung durch die Deutschen Rentenversicherungen und den Krankenkassen der Abteilung „Suchtberatung und Rehabilitation" zur Durchführung ambulanter medizinischer Rehabilitation bei Alkohol- und/oder Medikamentenabhängigkeit. Nach Jahren der Vorbereitung erhielten wir zum 01.01.2009 die Anerkennung als ambulante Rehabilitationsstelle im Bereich „Abhängigkeitserkrankungen". Wir erfüllten die qualitativen (Therapiekonzeption, therapeutische Qualifikation der Mitarbeitenden usw.) und quantitativen (Personalstand, Räume usw.) Voraussetzungen nach den Richtlinien der Deutschen Rentenversicherungen und den Krankenkassen. Zielgruppe sind Alkohol- oder medikamentenabhängige erwachsene Frauen und Männer, die durch die Behandlung eine dauerhafte Suchtmittelabstinenz erreichen sollen. Seiher ist die ambulante Rehabilitation ein fester Bestandteil unserer Suchtberatung und ein wichtiges Angebot für Menschen mit Alkoholproblemen in unserer Region. Ein großer Vorteil ist die wohnortnahe Behandlung, d.h. die Patienten können weiter in ihrer Umgebung bleiben und ihrer Arbeit nachgehen. Jährlich nehmen ca. 50 Betroffene dieses Angebot in Anspruch. Hervorzuheben sind geringe Abbruchsquoten, sowie die hohe Erfolgsrate.

Ich möchte das Landshuter Netzwerk unterstützen durch


Betreutes Wohnen

  • Wohngemeinschaften
  • Einzelbetreuung in eigener Wohnung
  • Gruppen- und Einzelgespräche
  • Freizeitaktivitäten
Mehr Informationen

Inklusionsfirmen

  • Garten- u. Landschaftsbau
  • Kleinumzüge
  • Wäscherei
  • Café und Kiosk im BKH
  • Forum-Vermietung
  • Geschirrmobil
Mehr Informationen

Tageszentrum

Ein offenes Angebot für Menschen

  • mit psychischer Erkrankung
  • nach einem Aufenthalt in einer psychiatrischen Klinik
Mehr Informationen

Migrationsberatung

Individuelle Beratung und Begleitung

  • für erwachsene Zuwanderer mit Bleiberecht
  • in allen Bereichen des täglichen Lebens
Mehr Informationen

Suchtberatung + Therapie

Beratung für

  • Betroffene,
  • Partner und
  • Angehörige.

Ambulante Behandlung für

  • Betroffene
Mehr Informationen

Suchtprävention

Gesunde Lebensweisen stärken - Lebenskompetenz fördern

  • Projekte in Schulen und Jugendeinrichtungen
  • Seminare für Lehrer & Eltern
Mehr Informationen

Seniorenzentrum

Mit kultureller, sozialer Aktivität mehr Lebensqualität im Alter.

Wir bieten Ihnen viele Möglichkeiten mit Gleichgesinnten aktiv zu werden.

Mehr Informationen

Was uns hilft

  • ehrenamtliche Tätigkeit
  • Spenden
  • Mitgliedschaften
  • Vererben
  • Stiften
Mehr Informationen

Unser Leitbild

  • Wir erbringen im Landshuter Netzwerk innovativ, effektiv und engagiert soziale Dienstleistungen in der Region Landshut/Dingolfing.
  • Wir haben ein humanistisch geprägtes Menschenbild und sind konfessionell nicht gebunden.
  • Wir bringen allen Menschen eine offene und wertschätzende Grundhaltung entgegen. Deren materielle oder gesellschaftliche Leistungsfähigkeit spielt dabei keine Rolle.

Handlungsbestimmende Leitlinien

  • Wir fördern Eigenverantwortung und Selbstbestimmung.
  • Wir fördern die Hilfe zur Selbsthilfe.
  • Wir fördern das soziale Handeln Einzelner in der Gesellschaft.
  • Wir setzen uns für benachteiligte Personengruppen in der Gesellschaft ein.