• Seniorenbildungs- und -kulturzentrum

    Information, Freizeitgestaltung und Bildung für die Generation 60+

Angehörigenhilfe Demenz

Die Versorgung und Betreuung von Menschen mit Demenz ist eine anspruchsvolle 24-Stunden-Aufgabe. Das Landshuter Netzwerk bietet mit der Angehörigenhilfe Demenz den pflegenden Angehörigen Entlastung an. Geschulte ehrenamtlich Mitarbeitende unterstützen betroffene Familien zu Hause und übernehmen dort stundenweise die Betreuung von Erkrankten. Sie orientieren sich dabei an den Vorlieben und Interessen der an Demenz erkrankten Menschen und gehen zum Beispiel mit ihnen spazieren, schauen sich Fotoalben an oder unterhalten sich.
Hauswirtschaftliche und pflegerische Tätigkeiten liegen nicht im Aufgabenfeld der ehrenamtlich Mitarbeitenden. Die Angehörigen haben in dieser Zeit die Möglichkeit, eigenen Interessen nachzugehen oder persönliche Angelegenheiten zu regeln. Entstehende Kosten, wie zum Beispiel die Aufwandsentschädigung für die ehrenamtlich Mitarbeitenden, können über die jeweiligen Pflegekassen abgerechnet werden.

Weitere Informationen unter www.wegweiser-demenz.de

DemenzLA

Ziel ist der Aufbau und die Weiterentwicklung eines lokalen Netzwerks zur Beratung und Unterstützung von Angehörigen Demenzerkrankter in der Stadt Landshut. Diese Ziele werden von den Verbundpartnern wie Landshuter Netzwerk, AWO, Christliches Bildungswerk, Diakonie und BRK verfolgt. Sie halten das entstandene Netzwerk weiter aufrecht und tragen durch dieses Verbundsystem zur Entlastung von Demenzerkrankten und ihren Angehörigen bei.

Wir freuen uns sehr über die finanzielle Förderung der Kastulus Bader Stiftung.

 Vielen Dank für Ihre Spende!

 

 

Seniorenbildungs- und -kulturzentrum

Ich bin für Sie da

Seniorenbildungs- und -kulturzentrum

Nadja Limmer

Pädagogik M.A. (Univ.)

Di. - Do.: 08:00 - 13:00 Uhr

Fr.: 08:00 - 12:15 Uhr

Tel. 0871 96367-141

 

 

 

 

Infotelefon: Hilfe bei Demenz!

Infotelefon DemenzLA
für Betroffene und Angehörige
Tel. 0871 13 55 79 14

Es handelt sich um ein Kurzberatungsangebot zum Thema Demenz, das seit März 2014 besteht. Dabei werden Betroffene und Angehörige von Menschen mit Demenz gezielt weitervermittelt und erhalten einen Überblick über die entlastenden Angebote, die es in Landshut gibt.