Das Landshuter Netzwerk bedankt sich beim LIONS CLUB Landshut-Wittelsbach über die großartige Spende über 4.000 Euro.

Folgende suchtpräventive Programme und Workshops können wir dadurch sicherstellen und weiterhin anbieten:

FreD - Frühintervention bei erstauffälligen Drogenkonsumenten
Wenn jemand mit illegalen Drogen auffällig wird, hat das in der Regel Folgen – strafrechtliche bei der Polizei oder disziplinarische in der Schule, Wohngruppe, Job, etc. Durch eine Teilnahme am FreD-Angebot können mögliche Konsequenzen gemildert werden oder es folgen sogar gar keine mehr. FreD ist kein Frontalunterricht zum Thema „böse Droge". Vielmehr gibt er mit seiner Methodik die Gelegenheit interessante Gesprächsrunden zu führen. Hierbei ist die persönliche Situation der Jugendlichen Fokus des Angebotes. Die Teilnahme am gesamten Angebot ist kostenfrei. Alle Gesprächsinhalte sind vertraulich und unterliegen der Schweigepflicht.

HaLT: "Halt" sagen - Halt geben!
Die Jugendlichen müssen in der Lebensphase, in der sie sich befinden, sehr viele Entwicklungsaufgaben bewältigen und sich mit der eigenen Person und ihrer Umwelt neu auseinandersetzen. Daher gibt es viele verschiedene Gründe, warum es zu exzessivem Alkoholkonsum kommen kann. Unter anderem können die Unwissenheit, die Stimmung in der Gruppe, die Suche nach dem Kick und die Verdrängung eigener Probleme eine Rolle spielen. Außerdem werden die Jugendlichen umfassend über die Wirkung und das Risikopotenzial von Alkohol aufgeklärt. Ziel dieses Projektes ist die jungen Heranwachsenden ausführlich über die Thematik Alkohol aufzuklären und sein eigenes Risikoverhalten kennen zu lernen, um letztendlich einen verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol zu entwickeln.

 

Neu, Neu, Neu! AuS-Zeit: Achtsamkeit und Suchtprävention – weniger Stress, mehr Energie, Entspannung und Zeit für mich.
Gefühle, Bedürfnisse und den eigenen Körper wahrzunehmen und lernen damit umzugehen, ist eine wesentliche Entwicklungsaufgabe eines jeden Kindes und Jugendlichen. Eine starke Selbstwahrnehmung ist essentiell, um zu spüren, was im Leben mir (nicht mehr) gut tut; dies gilt gleichwohl für einen selbstbestimmten Konsum (was, wie, wie viel...). AuS-Zeit ist ein Fortbildungsangebot für pädagogische Fachkräfte für den Einsatz in der Einzelberatungs- und Gruppenarbeit. Aus-Zeit ist ebenso als Workshop für Schüler*innen ab der 5. Klasse buchbar. Ziele sind Stärkung von Wohlbefinden, Entspannung und Stressbewältigung, die Entwicklung von Atem-, Körper-, Selbst-Bewusstsein und die Anwendung konkreter Techniken und Übungen für den Alltag.