Landshuter Netzwerk - Gruen
Landshuter Netzwerk - Foto

Endspurt beim Losverkauf!

Plakat Entenrennen 2014
Am Sonntag, 28.09.2014 heißt es zum neunten Mal "Auf die Plätze, fertig, los!" für die 5.000 Rennenten. In einem spannenden Wettschwimmen werden sie ihr Bestes geben, um für ihren "Paten" den Sieg zu erschwimmen und somit den Hauptpreis - einen FordKa - zu gewinnen.

Dieses Jahr präsentieren sich die Enten in einem neuen Federkleid - einem kräftigen blau.

Den Einsatz dieser Enten haben wir den Stadtwerken Landshut zu verdanken, die es als Sponsor möglich machen, dass nach acht Jahren harter Wettkämpfe neue fitte Enten an den Start gehen.

 

Der Losverkauf läuft auf Hochtouren!

Erhältlich sind die Lose bei diesen Verkaufsstellen.

 

Schon jetzt freuen wir uns darauf, die Enten gemeinsam mit Ihnen an diesem Tag anzufeuern.


Wir danken unseren Sponsoren und allen, die das Landshuter Entenrennen durch Ihre Teilnahme unterstützen!

"40 Jahre - vereint - vernetzt - Besser so!"

vereint_vernetzt_Besser so

unter diesem Motto steht unser Jubiläumsjahr. Wir feiern

 

  • 40 Jahre Gründung Landshuter Institut - 11. Dezember 1974
  • 30 Jahre Gründung Brücke e.V. - 24. Juli 1984
  • 20 Jahre Beginn der aktiven Arbeit im Netzwerk - 09. November 1993

 

Im Jahr 2003 erfolgte die Verschmelzung von Landshuter Institut und Netzwerk zum Landshuter Netzwerk. Im Jahr 2005 kam der Verein Brücke hinzu.

 

Die Jubiläumsfeier fand am 18. Juli in den Bernlochner Stadtsälen statt.

Einladung zur Vortragsreihe

Vortragsreihe
Anlässlich unseres Jubiläumsjahres finden Oktober nachfolgende Fachvorträge statt:

 

Dienstag, 07.10.14: Prof. Dr. phil. Johannes Lohner (Studiendekan, Fachbereich Soziale Arbeit, HAW Landshut)
Thema: „Aspekte der Gegenübertragung in der Konfrontation mit Persönlichkeitsstörungen"

 

Dienstag, 14.10.14: Prof. Dr. med. Hermann Spießl (Ärztlicher Direktor und Chefarzt der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik, Bezirkskrankenhaus Landshut)
Thema: „Depression erkennen und behandeln"

 

Dienstag, 21.10.14: Dr. Sebastian Friedrich (Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Institut Dr. Friedrich München)
Thema: „Burnout - Wenn aus Feuer und Flamme Schutt und Asche wird"

 

Dienstag, 28.10.14: Prof. Dr. med. Matthias Dose (Ärztlicher Direktor, kbo- Isar- Amper- Klinikum Taufkirchen (Vils))
Thema: „Rätselhaft? Gefährlich? Heilbar? Schizophrene Psychosen - was weiß die Wissenschaft?"

 

Beginn: jeweils um 19 Uhr

Veranstaltungsort: Landshuter Netzwerk e.V., 1. Stock im Forum

 

Wir laden Sie herzlich zur Vortragsreihe ein.

 

Weitere Informationen und Anmeldung unter Tel: 0871/ 96367-0 der per Mail unter: info@landshuter-netzwerk.de

27. Interkulturelle Wochen

Plakat IKW 2014

Unter dem Motto "Gemeinsamkeiten finden, Unterschiede feiern" finden vom 26.09. - 15.10.2014 die 27. Interkulturellen Wochen - organisiert von Haus International - statt.

 

Die offizielle Eröffnung ist am Samstag, 27.09.14 um 11 Uhr in der Rochuskapelle, Orbankai 3. Der Eintritt ist frei.

 

Das Landshuter Netzwerk ist Mitveranstalter bei folgenden Veranstaltungen:

  • Das Interreligiöse Konzert von TWO mit den Titel: "Hör auf der Flöte Rohr" am 30.09.2014 um 19:30 Uhr in der Rochuskapelle, Am Orbankai 3, Eintritt 12 Euro, ermäßigt 10 Euro.
  • Das Ashtar-Theatre mit „Die Gaza Monologe" am 11.10.2014 um 20 Uhr in der Alten Kaserne, Liesl-Karlstadt-Weg 4, Eintritt 6 Euro, ermäßigt 4 Euro.
  • Das Familienfest „WAKA WAKA Afrika" am 12.10.2014 von 15-19 Uhr in der Alten Kaserne, Liesl-Karlstadt-Weg 4, Eintritt frei.


Weitere Informationen hier...

Kulturfahrt des Seniorenzentrums am Donnerstag, 18. September 2014

Schloss Ambras

Schloss Ambras

Das Ziel dieser Kulturfahrt ist Innsbruck, die Hauptstadt des österreichischen Bundeslandes Tirol.

 

Am Vormittag beginnen wir mit einer Führung durch das Schloss Ambras. Es steht für die Zeit der Habsburger Erzherzöge. Eine Besonderheit ist die Kunst in der Wunderkammer in der Kostbares, Kurioses, Seltenes und Sonderbares gezeigt wird.

 

Das Mittagessen werden wir in einem Lokal in der Innenstadt einnehmen.

 

Gut gestärkt starten wir am Nachmittag mit der Stadtführung durch Innsbruck. Die Geschichte Innsbrucks - der Name der Stadt, der sich von Inspruke aus dem Mittelhochdeutschen ableitet - lässt sich bis in die Jungsteinzeit zurückverfolgen. Die historische Stadt wurde geprägt durch die Habsburger Monarchie und ist bestückt mit Bauwerken aus Gotik, Renaissance und Barock.

 

Informationen zur Fahrt und Anmeldung Tel. 0871 96367-141 

Ausstellung "Das Landshuter Netzwerk stellt sich vor"

Ausstellung Regierung

In der Zeit vom 23. Juni 2014 - 15. Januar 2015 findet im Erdgeschoss der Regierung von Niederbayern (Ämtergebäude) die Ausstellung "Das Landshuter Netzwerk stellt sich vor" statt.

 

Im Rahmen dieser Ausstellung präsentieren wir unsere alltägliche Arbeit mit sozial benachteiligten Menschen in der Region Landshut/Dingolfing.

 

Öffnungszeiten:

 

Montag - Donnerstag 08:00 - 16:00 Uhr

Freitag                     08:00 - 12:00 Uhr