„NewStart"

Das Projekt "NewStart" richtet sich an geflüchtete Jugendliche und junge Heranwachsende (im Alter von 14 bis 21 Jahren), die aufgrund von Alkoholmissbrauch oder dem Konsum von illegalen Drogen wie beispielsweise Cannabis auffällig werden.

Das Projekt ist als Kurzintervention angelegt, es umfasst ein Einzelgespräch sowie fünf Termine zu je ca. vier Stunden Kurszeit in einer Gruppe und ein Nachgespräch.

SP NewStart

Alle Gesprächsinhalte unterliegen der Schweigepflicht. Der Kurs wird von einer erfahrenen Sozialpädagogin und einer männlichen Co-Leitung angeleitet, bei Bedarf wird ein Dolmetscher hinzugezogen. Des Weiteren wird ein Teil von einer juristischen Fachkraft sowie der Polizei übernommen.

 

Das Projekt hat zum Ziel:

Reflexion

... des eigenen Umgangs mit Suchtmitteln und der zugrundeliegenden Situation

... der eigenen Werte und Wert Diversitäten
Motivation
... zur besseren Steuerung der eigenen Rolle in gruppendynamischen Prozessen
... zur Einstellungsveränderung
... zur gewalt- und substanzfreien Lösung von Konfliktsituationen
Information und Austausch
... über Suchtmittel und deren Wirkung und Risikopotenziale unter Einbezug möglicher Traumata
... über das Strafgesetz in Deutschland
... über kulturspezifische Gegebenheiten
Entwicklung
... eines guten Umgangs mit sich selbst – trotz ungewisser Situation
... einer interkulturellen Kompetenz
... einer Problemlösestrategie ohne den Missbrauch von Drogen

 

Nähere Informationen erhalten Sie bei Lisa Neudecker.