Losnummer 4856 gewinnt das Entenrennen!

Katrin Mundigl, Theresia Eckmüller, Julian Vilser, Jürgen Handschuch, Günther Graf

Am Donnerstag, 28. September 2017 hat der glückliche Gewinner seinen Hauptgewinn im Autohaus Mundigl entgegengenommen. Stellvertretender Vorsitzender Günther Graf und Geschäftsführer Jürgen Handschuch überreichten gemeinsam mit Autohaus-Geschäftsführerin Katrin Mundigl den Autoschlüssel für das Siegerauto. Beim 12. Landshuter Entenrennen, das am 24. September veranstaltet wurde, hat die Ente 4856 in einem spannenden Schnabel-an-Schnabel-Rennen als erste die Ziellinie überquert. Die Begeisterung über den Ford Fiesta war besonders groß bei dem 10-jährigen Julian Vilser. Das Glückslos hatte ihm seine Oma Theresia Eckmüller gekauft.


Der Erlös des Entenrennens wird an die Inklusionsfirmen gespendet. Die Inklusionsfirmen bieten in Gartenbau, Malerei, Wäscherei oder Gastronomie behinderten, insbesondere psychisch erkrankten Menschen, eine sinn- und wertvolle Tätigkeit auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt. Besonderes Merkmal von Inklusionsfirmen ist ein wertschätzendes Betriebsklima und persönliche Arbeitsassistenz. Damit können auch beeinträchtigte Menschen ein ganz normales und selbstbestimmtes Leben führen.


Wir bedanken uns bei allen Beteiligten

und freuen uns schon auf nächstes Jahr!